Auf Touren kommen: Motorradwelt Bodensee heizt ein für die Saison 2020

Treibstoff für Bikerträume verspricht auch die 26. Auflage der Motorradwelt Bodensee vom 24. bis 26. Januar 2020.

Mehr als 320 Aussteller drehen in Friedrichshafen bereits vor Saisonstart am Gas und präsentieren Motorräder, Neuheiten und Zubehör rund ums Biker-Hobby. „Die Motorradwelt Bodensee ist eine internationale Allround-Show, die Zehntausende von Liebhabern des motorisierten Zweirads zum ersten und bedeutendsten Branchentreff Süddeutschlands zusammenbringt“, sagt Klaus Wellmann, Geschäftsführer der Messe Friedrichshafen. Neu im kommenden Jahr: Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf den Ausbildungsberufen der Branche.

„Auch 2020 bildet unsere Motorradmesse mit dem größten Eventcharakter Deutschlands eine facettenreiche Grundlage zum Warmup für die neue Saison. In fünf Ausstellungs- und fünf Actionhallen können die Bikerfans auf der Motorradwelt Bodensee staunen, kaufen und selbst aktiv werden“, kündigt Projektleiterin Petra Ratgeber an. Mehr als 320 internationale Aussteller, darunter 30 führende Motorradmarken mit zahlreichen Modellpremieren, rund 900 ausgestellte Maschinen, 30 Programmpunkte, 60 Anbieter im Hotel- und Reisebereich sowie 6 Mitmach-Parcours zelebrieren die Faszination Motorrad auf 65 000 qm Ausstellungsfläche. Das Produktangebot erstreckt sich von Motorrädern, Rollern, Quads und Trikes über Motorrad-Zubehör, Fahrerausrüstung und Customizing-Services bis hin zu neuen Highlights der Hotels und Reiseanbieter. „Skurriles auf Rädern“ hält die MO-Sonderschau im Foyer West bereit. Nichts ist an diesen Exponaten normal, unkonventionell ist noch eine Untertreibung und selbst hartgesonnene Biker werden hier noch überrascht sein.

Ausgezeichnetes Customizing: Kreative Umbauten am Zweirad

Von der Stange ist hier garantiert keines der Motorräder. Der Wettbewerb „Best Bike Award“ präsentiert in Halle B5 individuelle Maschinen, extravagante Lacke und spezielle Umbauten. In der 7. Auflage des Best Bike Awards werden die besten Werke in den Kategorien Chopper, Streetfighter, Cafe Racer, Metric Bikes und Bobber präsentiert. Eine Fachjury bewertet die originellsten Motorräder und vergibt den Titel „Best of Show“. Jeder Teilnehmer – privat oder kommerziell – erhält kostenlosen Eintritt sowie eine freie Präsentationsfläche auf der Messe. Die Gewinner erhalten Pokale, der „Best of Show" wird mit einer Motorradreise dotiert. Bewerben können sich Customizer unter: https://www.motorradwelt-bodensee.de/fuer-aussteller/anmeldungen/best-bike-award/.

Neu: In der lebenden Werkstatt wachsen (Berufs-)Wünsche

In Halle B5 können Besucher live dabei sein, wenn in der „Lebenden Werkstatt“ ein Bike entsteht und parallel auch Einblicke in die Handwerksberufe der Branche bekommen. Die Messeorganisatoren haben dazu die Meisterschüler der Gewerbeschule Breisach eingeladen, die direkt auf der Messe ein Motorrad bauen. Weitere Gewerke wie beispielsweise ein Sattler oder Airbrusher sind auch dabei. Interessierte können allen Profis zuschauen und ihre Fragen zu Ausbildungs- und Berufsinhalten loswerden.

Rasante Shows und Rennen bringen Feuer auf den Asphalt

Geschwindigkeitsduelle, Motocross-Akrobatik, Stunts und Trial-Vorführungen – Die Motorradwelt Bodensee bietet Unterhaltung für die ganze Bike-begeisterte Familie: Stunt-Rider Chris Rid reizt seine Maschine und das Material voll aus, wenn er mal stehend oder auf dem Lenker sitzend, aber nur selten mit beiden Rädern auf dem Boden, seiner Kawasaki die Sporen gibt, bis diese sich aufbäumt wie ein Mustang. Körper- und Maschinenbeherrschung sind beim FMX-Jump gefragt, wenn die Motocross-Fahrer der Wrecking Crew Sprünge und Salti in schwindelerregender Höhe vollführen. Geschwindigkeit zählt in Halle A5 bei den Fahrern der Supermoto-Rennen, um die Konkurrenz auf der Rennstrecke abzuhängen. Tricks und Kunststücke auf vier Rädern verspricht die Quad Stuntshow. Einige Höhenmeter überwinden die Trial-Profis springend, wenn sie den bis zu sechs Meter hohen Parcours bezwingen. Und Feuer fängt, wer die Burnout-Show im Freigelände West besucht.

Sechs Parcours laden zum Testen ein

Wer die Maschinen nicht nur bestaunen, sondern vor allem testen will, dem geht bei den sechs Parcours auf der Messe das Herz auf. Die jüngsten Bikepremieren können auf den Neumodell-Testparcours in Halle A4 ausprobiert werden und den E-Trail-Parcours (Halle A3) nutzen alle, die bei sanftem Schnurren ihre Geschicklichkeit testen wollen. PS-Neulinge haben auf dem Fahrschul-Testparcours (Halle A4), dem Quad-Parcours sowie dem Kindermotorrad-Parcours (Halle A7) die Möglichkeit, erste Runden Richtung Rennfahrerkarriere zu absolvieren, während das Schräglagentraining Neugierigen Tipps und Kniffe rund ums Kurvenfahren beibringt.

Mit dem Motorrad auf Tour: Reisebühne und Reisekino

Die schönste Zeit des Jahres auf dem Bike verbringen. In Halle B4 halten eine Reisebühne, ein Kino und zahlreiche Reiseveranstalter Angebote, Tipps und Destinationen für den Motorradurlauber bereit. Die besten Routen, bikerfreundliche Unterkünfte, und weltweite Traum-Destinationen können hier erkundet werden. Im Reisekino zeigen Biker-Filme die außergewöhnlichsten Asphaltpisten, Schotterhalden und Haarnadelkurven dieser Welt. 

Parallelveranstaltung Steamers Paradise: Weg vom Teer

Samstag und Sonntag, am 25. und 26. Januar, haben wir zum ersten Mal Steamers Paradise auf dem Messegelände zu Gast, die erste Dampfer-Fachmesse am Bodensee. Die ganze Halle A2 präsentiert für alle ab 18 die alternative E-Zigarette– mit Cloud Chasing Contest, Dampfer-Lounge und Special Guests aus der Dampfer-Szene. Mit einem Messe-Ticket sind die Besucher automatisch auf beiden Veranstaltungen dabei. (https://steamers-paradise.de/)

Öffnungszeiten und Preise

Die 26. Auflage der Motorradwelt Bodensee findet von Freitag, 24. bis Sonntag, 26. Januar 2020 statt. Das Messegelände in Friedrichshafen ist am Freitag von 11 bis 19 Uhr, Samstag von 10 bis 18 Uhr und Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Die Tageskarte kostet 15 Euro, ermäßigt 11 Euro. Jugendliche zwischen sechs und 17 Jahren zahlen acht Euro, die Familienkarte gibt es für 32 Euro. Das „Feierabend-Special“ am Messe-Freitag bietet ab 16 Uhr den Eintritt für neun Euro bei freiem Parken. In diesem Jahr neu im Gepäck: das bodo Kombi-Ticket (nur online) ab 13 Euro. Am Samstag und Sonntag findet erstmals die Parallelveranstaltung "Steamers Paradise" statt. Online-Tickets mit reduzierten Preisen sind im Internet erhältlich. Weitere Infos auf www.motorradwelt-bodensee.de und www.facebook.com/motorradweltbodensee sowie https://steamers-paradise.de/besucher-friedrichshafen/